#YogaInSpirit - Yoga-Unterricht auf Spendenbasis

'Because Yoga is not a business, it's a passion!'

Kostenloser Yoga-Unterricht für jedermann - das ist das #YogaInSpirit-Projekt! Auf dieser Seite verrate ich dir, wie es funktioniert, wie du teilnehmen kannst und was es sonst noch zu wissen gibt.

So funktioniert das #YogaInSpirit-Projekt

Ganz einfach gesagt: Ich unterrichte Yoga, während ich um die Welt reise.

Einen festen Standort für den Unterricht gibt es also nicht. Stattdessen machen wir dort Yoga, wo sich unsere Wege kreuzen: am Strand, im Wald, in der Stadt oder bei dir zu Hause.

Meine Motivation: Yoga ist Leben, Yoga ist Liebe, Yoga ist Einheit. Ich unterrichte, um den Menschen wieder den Kontakt zur Natur und sich selbst zu zeigen, um sie wieder spüren zu lassen und ihnen Bewusstsein zurückzugeben. Durch den Yoga-Unterricht kann ich meinen Teil zu einer besseren Welt beitragen, indem die Menschheit so ein Stückchen bewusster und achtsamer wird. Nichts macht mich glücklicher, als die zufriedenen Schüler in ewiger Stille und Harmonie zu sehen, in der sie aus einer ausgiebigen Yoga-Einheit herausgehen. Om Shanti om!

Normlos: Ich habe mich für keinen bestimmten Yoga-Stil festgelegt. Tendenziell unterrichte ich eher Hatha-Yoga mit vielen statischen Posen, die ich sehr gerne fließend ineinander übergehen lasse - wie im Ashtanga-Yoga. Für kraftvolle Asana-Abfolgen habe ich genauso eine Vorliebe wie für entspannte restorative Yoga-Sessions. Gerne gehe ich, sofern möglich, auf deine Wünsche ein.

Da ich selbst überwiegend Ashtanga Vinyasa Yoga praktiziere, unterrichte natürlich auch sehr gerne die Primary Series dieser Stilrichtung - gerne auch im Mysore Style. Tendenziell sind die meisten meiner Schüler aber recht unerfahren, weshalb diese extrem anspruchsvolle Yoga-Art häufig nicht für die Stunden geeignet ist.

Spontan: Anders als bei einem Yoga-Studio gibt’s beim #YogaInSpirit-Projekt weder feste Zeiten noch einen bestimmten Ort, an dem wir üben. Ich bin ständig unterwegs, und die Welt ist mein Zuhause. Wo auch immer wir uns zufällig oder abgesprochen treffen - lass uns doch zusammen eine Runde Yoga machen!

So habe ich in der Vergangenheit etwa schon auf gemeinsamen Camper-Parkplätzen am Strand, in “freien” Community-Häusern oder auf kleineren Festivals unterrichtet.

Individuell: Du würdest mich gerne an einem bestimmten Ort treffen? Solange sich das halbwegs mit meinem Reiseplan vereinbaren lässt, komme ich gerne vorbei. Vielleicht kann ich dich auch abholen und wir reisen gemeinsam ein Stück, während wir jeden Tag Yoga praktizieren. :)

Du hast (An-)Fragen? Dann nutze [das Kontaktformular]](/kontakt/), um mir eine Nachricht zu hinterlassen. Bis dann!

Namaste, Cale

comments powered by Disqus
inspiritana.org untersützen